Bedingungen

Liebe Jugendliche,

 

nach der Reise ist vor der Reise, doch zuvor veranstaltet der Jugendarbeitskreis wie im vergangenen Jahr die JAK-Ausstellung am JAK-Stand auf der DBA.

Die JAK-Ausstellung wurde im Januar 2014 erstmalig ins Leben gerufen und fand mit 59 ausgestellten Tauben aus der JAK-Meisterschaft ein großes Ansehen und findet im folgenden Jahr bereits zum 4. Mal statt. Die durchweg positive Kritik der Jugendlichen und anderen Züchter bewegte uns dazu die Ausstellung erneut in diesem Rahmen durchzuführen. Durch das Angebot der JAK-Ausstellung haben die Jugendlichen die Möglichkeit ihre Tauben aus der JAK-Meisterschaft auf der DBA in Dortmund zu präsentieren. Doch auch in diesem Jahr gibt es kleine Neuerungen und Verbesserungen der Ausstellung, so dass die Chancengleichheit nochmals verbessert wird und alle Jugendliche die Möglichkeit haben, auch in der Gesamtwertung mit drei Tauben in der Wertung zu stehen. Zudem gibt es eine kleine Sonderschau, in der alle bisherigen Standardtauben der JAK-Ausstellung ausgestellt werden.

 

Hier die Bedingungen und Informationen zur Ausstellung:

 

- Es gibt sechs Ausstellungsklassen (Alte Vögel, Alte Weibchen, Jährige Vögel, Jährige Weibchen, Junge Vögel und Junge Weibchen)

- Jeder Jugendliche stellt seine beste Taube, seine beste Jährige Taube und seine beste Jungtaube  aus (Die Tauben müssen bei der JAK-Meisterschaft gemeldet sein)

-Sollte ein Jugendlicher z.B. nur bei den Alttauben unter den TOP 15 sein bzw. an der JAK-Meisterschaft nur mit Alttauben teilgenommen haben, darf dieser Jugendliche seine 2 besten Tauben ausstellen. Dies gilt genauso dafür, wenn ein Jugendlicher nur bei den Jährigen unter den TOP 15 ist bzw. nur jährige Tauben für die Meisterschaft gemeldet hat.

- Ausstellungsberechtigt sind TOP 15 Jugendlichen aller Alterskategorien der JAK-Meisterschaft  (7-10, 11-14, 15-18 und 19-23)

- NEU in 2017: Jungtaubenklasse (Junge Vögel und Junge Weibchen) sowie eine Sonderschau der bisherigen JAK-Standardtauben (ohne Reiseleistung)

- Ausstellungsberechtigt sind nur Tauben, die bei der JAK-Meisterschaft gemeldet wurden und ein Impfzeugnis gegen Paramyxovirose spätestens bei der Anlieferung vorlegen. Es wäre gut, wenn die Impfbescheinigung bereits mit der Anmeldung der Tauben zugesendet wird.

- Die Anlieferung der Tauben erfolgt am Donnerstag, den 05. Januar 2017 in den Ausstellungshallen 11:00-16:00 (Genaue Informationen erhalten die Aussteller im Bestätigungsschreiben im Dezember)

- Die Tauben werden am Freitag, den 06. Januar 2017 gerichtet

- Die Siegerehrung findet im Rahmen der JAK-Siegerehrungen am Samstag, den 07. Januar 2017 um 12:30 am JAK-Stand statt

- Die Ausgabe der Ausstellungstauben erfolgt am Sonntag, den 08. Januar 2017 ab 13:30

 

Alle Jugendlichen die ausstellungsberechtigt sind werden Ende September/Anfang Oktober per Post das Anmeldeformular für die Ausstellungstauben erhalten. Auf diesem Formular stehen die ausstellungsberechtigen Tauben aufgelistet. Das Anmeldeformular ist bis zum 15 November 2015 bzw. 16. November 2015 bei Marcel Krause schriftlich einzureichen.

 

Marcel Krause

Claudiusstraße 29

59174 Kamen

 

Es ist gewünscht, dass jeweils die beste Taube aus der JAK-Meisterschaft ausgestellt wird. Sollten die Tauben aufgrund bestimmter Auszeichnungen in einer Kategorie auf der DBA-Ausstellung stehen rückt die zweit beste Taube nach.

Ausgezeichnet wird der Standardvogel, das Standardweibchen, die beste Gesamtleistung (, sowie jeder Klassenpreis. Jede 3. Taube macht Preis. Die Sieger werden mit Pokal (Standardvogel, Standardweibchen und beste Gesamtleistung), Urkunden (den Platzierten der Klassen) und Sachpreisen ausgezeichnet. An dieser Stelle dankt der JAK bereits im Vorfeld die Taubenklinik des Deutschen Brieftauben Verbandes sowie der Firma Rhönfried, die uns beim Sponsoring, wie im vergangenen Jahr, erneut mit ihren Produkten unterstützen.

 

Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit nach Bearbeitung der Anmeldeformulare.

Der JAK freut sich auf eine große Beteiligung an der JAK-Ausstellung 2017.

 

Mit freundlichen Grüßen

Marcel Krause

 
     
  Für diese Seite ist noch kein Extrainhalt hinterlegt
 
 
 
© 2010 Jugendarbeitskreis  Sitemap